[Aktion Stempeln] Rückblick auf Juli 2009

31 Juli 2015

Eine Aktion von Aisling Breith die durch Favola weiter geführt wird
Hallo ihr Lieben, 

ich hab mich jetzt kurzerhand entschieden diesen Post schon heute zu machen, dann hab ich morgen nur 2 die ich schreiben muss. 

Nun bin ich schon das 3. Mal dabei und ich find es wirklich immer sehr spannend welche Bücher ich vor 6 Jahren so gelesen habe. Die einen kommen mir vor als hätte ich sie erst grade vor einem Jahr gelesen, andere scheinen mir viel weiter in der Vergangenheit zu liegen. 

Welche Bücher ich vor 6 Jahren im Juli gelesen habe, könnt ihr gleich sehen. Welche mir gut im Gedächtnis geblieben sind und welche nicht.Ich fange damit an welche mir nicht mehr so präsent sind.

Angel without Wings bekam ich damals von einer Internetbekanntschaft, der Autorin selbst. Sogar signiert hat sie es. Mir hat dieses Buch damals super gefallen, aber ehrlich, ich weiss nicht mehr genau um was es geht, weit weg im Hinterkopf weiss ich schon noch das es um einen Engel geht, das ein Unfall, glaube ich, drin vor kam aber mehr auch nicht mehr. 

Wer neugierig ist um was es geht kann gerne meine Rezension dazu lesen.



Die Bibel nach Biff, das ist einfach ein geniales Buch und es ist als hätte ich es erst gestern gelesen. Ein richtig toller Moore. Einer der Besten die ich bis jetzt gelesen habe. In dem Buch geht es um die Kinderjahre von Jesus und seinen Freund Biff. 

Die Geschichte ist sehr intelligent und witzig aber ohne blasphemisch zu sein, find ich. Wer gerne fantastische Geschichten mag mit viel Humor, wer keine Angst hat in Bus und Bahn mal nen Lachanfall zu bekommen, sollte sich das Buch wirklich gönnen.

Meine Rezi dazu findet ihr hier. Leider sind diese damals noch ziemlich mager und unbeholfen aber man bekommt dennoch einen Eindruck vom Buch. 




Hexenkind von Celin Rees ist ein Jugendroman, der historische Züge hat. Das Abenteuer eines Mädchen das sich im 17. Jahrhundert abspielt, sie lebt nämlich mit ihrer Grossmutter im Wald wo sie ins Heilwissen eingewiesen wird. es ist die Zeit der Hexenverfolgung und man kann sich schon vorstellen was passieren wird. 

Genau, die Grossmutter wir als Hexe verschrieen und wird hingerichtet und an diesem Tag beginnt die abenteuerliche Reise von Mary. 

Mir hat das Buch damals wirklich gut gefallen, heute bekäme es wahrscheinlich noch gutgemeinte 4 Punkte. Meine Rezi dazu könnt ihr natürlich gerne nachlesen. 




Die zehn besten Tage meines Lebens ist wohl mein einziger Chick-Lit-Roman den ich im Regal stehen hatte. Gefallen hat er mir trotz allem ganz gut, einfach weil es auf eine witzige Art ein ernstes Thema behandelte, und zwar den Das Leben danach. Was ist los im Jenseits, oder was ist dies überhaupt. 

Die junge Protagonistin stirbt eines Morgens beim gassi gehen bei einem Autounfall und kommt in den Himmel. Nur da gehts nicht gleich rein in die gute Stube sondern sie bekommt eine Aufgabe, die ihr wirklich alles andre als leicht fällt. Nämlich, das schreiben einer Liste. Da sollte sie ihre 10 besten Tage ihres Lebens aufschreiben. Dieser entscheidet ob sie im 7. Himmel bleiben darf oder ob sie runter gestuft wird. Neugierig? Dann schaut euch meine Rezension dazu an. 




Feuer und Stein, da muss ich wohl kaum was zu sagen, ein Hammer Auftakt zur Highland-Saga von D. Gabaldon. Ich war dermassen von der Geschichte von Clare und Jamie gefesselt das mir die 800 Seiten nur so durch die Hände rauschten.  

Obwohl ich es vor 6 Jahren gelesen habe konnte ich mit gutem Gewissen sagen das die Serie Outlander sich wirklich gut an die Vorlage gehalten hat. 

Meine Rezension dazu findet ihr auch auf dem Blog und das natürlich hier.  







Mondmagie, ist der 2 Teil einer Dialogie. Ein wirklich aussergewöhnlicher spiritueller Roman, der uns in die Welt der Magie, des Tantra, mit nimmt. 

Auch in diesem Teil spielt natürlich das Gegenstück zur Frau eine wichtig Rolle, auch er dient als Novize. 

Wer sich für Magie und Spiritualität interessiert könnte dieser Roman sicher interessant sein. 

Meine Rezi dazu könnt ihr auch nachlesen. 






Uff, in diesem Monat habe ich auch für meine Verhältnisse sehr viel gelesen, das ging nur weil  nur 3 mehr als 400 Seiten hatten, die anderen waren von der Schrift her schnell durch gelesen. 

Ich freu mich schon auf den August-Rückblick, aber bis dahin wünsch ich euch mit diesem Ruckblich viel Spass und vielleicht entdeckt ihr ja ein Buch für euch, oder kennst sogar schon eins ;) 



Liebe Grüsse
Alexandra

Weil du bei mir bist
Ganz nett aber nicht mehr

Geschichte

Hallo, ich bin Emma und mein Leben ist perfekt. Ich lebe mit meiner grosse Liebe zusammen in einem kleinen Häuschen, ich habe die besten Freunde die man haben kann und meine Eltern sind einfach die liebsten. Also wie soll ich sagen mein Leben war perfekt, bis zu jenem Abend auf der Party... Denn ich muss ohne meinen geliebten John weiter leben. Nur, soll ich das anstelle? Fragt mich das nicht, ich weiss es wirklich nicht. Eigentlich ist mein Leben vorbei.

Erster Satz:
Es war Anfang März, und es regnete.

Meine Meinung

Das Buch hab ich mir Anfang Monat gekauft, einfach weil ich so begeistert über "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" war. Auch der Klappentext war vielversprechen. Ich wollte es auch gleich lesen warum hatte ich denn 3 Wochen und warum gibts nur 3 Eulen? Das verrate ich euch jetzt gerne. 

Erst mal zum Cover, es ist im gleichen Stil wie das von Rabbit Hayes, nicht grade das schönste Cover aber speziell. Darum mag ich es ja schon fast wieder *lach* Der Titel wird zwar der Geschichte nur teilweise gerecht, auch der originale Titel "Pack up the Moon" erschliesst sich mir nicht wirklich. Aber zum Glück bin ich weder auf den Titel noch das Cover angewiesen.

Was den Schreibstil angeht, er war oky, flüssig zu lesen. Das ganze ist in der ICH-Form geschrieben. Doch scheint der Schreibstil noch nicht ganz ausgereift wie der bei Rabbit. Der hat mir dann doch besser gefallen. 

Was die Geschichte angeht, es geht um Emma, eine junge, glückliche Lehrerin, die alles hat was man sich wünscht. Die grosse Liebe, gute Freunde, liebende Eltern und einen Job den sie mag, doch das ändert sich in Sekunden als sie auf einer Party waren, denn ihre Liebe, John, wird bei einem Autounfall tödlich verletzt. Von Jetzt auf Nachher muss Emma mit dem Verlust fertig werden, doch das gelingt ihr nicht gleich, was ja eigentlich normal ist. Trauer dauert halt bei jedem Menschen verschieden lang. Sie verkriecht sich, liegt nur noch im Bett und geht auch nicht zur Arbeit, doch nach einem Monat rappelt sie sich auf und versucht wieder ins Leben einzusteigen. Was ihr, wie ich finde, dank ihrer Freunde und Familie auch gut gelingt. 

Emma erzählt uns aus ihrem Leben nach dem Tod ihres Freundes, wir bekommen einblicke in die verschiedenen Leben ihrer Freunde und dass ihrer Familie, also eine ziemlich vielschichtige Geschichte. Ich finde das die Autorin das Thema Trauer und Verlust, wie auch das Leben danach, gut angegangen ist. Denn es ist ein Leben danach, egal wer stirbt und wie lange man zusammen war. Ich find es wichtig das man auch über solche Themen spricht, man sich der eigenen Sterblichkeit bewusst wird, denn man lebt so vielleicht etwas bewusster. Was aber hat den Ausschlag gegeben das ich nur 3 Eulen vergeben kann? Hm... da gibt's verschiedene Gründe.

Als erstes muss ich fairerweise sagen das dieser Roman der erste von Anna McPartlin war und schon im Jahre 2005 in englisch erschienen ist. Für das ist er wirklich gut, doch wenn man Rabbit Hayes zuerst gelesen hat wird man vielleicht etwas enttäuscht sein. Aber jetzt zu den Mängeln... 

Der wohl grösste Mangel war für mich die Protagonistin. Emma, ich hab so oft gedacht: Wenn du meine Freundin wärst, hätt ich dir schon öfters mal einen Tritt in den Hintern gegeben". Sie hat mich einfach so oft genervt mit ihrer manchmal so mühsamen Art sich dumm zu stellen, zu verdrängen, zu ignorieren. Die Geschichte wirkt daher manchmal ziemlich langatmig auf mich und ich hatte keine Lust mehr weiter zu lesen. Da gab es Tage ohne lesen, und musste mich dann echt wieder überwinden weiter zu lesen.

Auch fehlte leider oft die Spannung, erst zum Schluss gab's dann noch kurz etwas davon. Was mich dann schon fast erschlagen hat weil ich gar nicht mehr mit so was gerechnet hatte. 

Und, ich hatte eine etwas andere Geschichte erwartet. Warum? Nun ja, der Klappentext vermittelte mir eine wirklich in Trauer erstickende Frau, die nur durch die Hilfe und Mühe ihrer Freunde aus dieser tiefen Depression raus kommt. Also wirklich Drama pur. Doch so ist es nicht, klar sind die Freunde immer an ihrer Seite, die waren es aber schon immer, und eigentlich hat Emma sich selber aufgerappelt. Klar bekommt sie Unterstützung von ihnen. Anna, Clodagh, Seàn und ihrer Familie, sind immer für sie da, sie sind eine eingeschworene Gruppe aber es ist nicht so das es ohne sie gar nicht gegangen wäre. 

Fazit

Eine gutes Debüt, mit Tiefgang, bei der es aber an Spannung fehlt und manchmal nervig ist. 




Freitags-Füller #19

 Hallo ihr Lieben,

heute starte ich wieder mit dem Freitags-Füller. Später gibt es dann endlich die Rezension zum Roman von Anna McPartlin, ich habs endlich geschafft den noch vor dem 1. August fertig zu lesen. *uff* Ganze 3 Wochen hatte ich jetzt an dem... Also seid gespannt was ich dazu zu sagen habe. Ansonsten muss heute ein Weekendeinkauf gemacht werden, den Morgen ist bei uns in der Schweiz alles geschlossen, es ist Nationaler Feiertag. Also muss ich diese Woche nicht arbeiten ...höhö... Und auch morgen erwatet euch einiges auf dem Blog, das kommt ganz schön was zusammen... Morgen werden es 3 Beiträge sein, soviel verrate ich euch schon mal, mit welchem ich starte, weiss ich noch nicht so genau... Aber jetzt erst mal zu meinem Ergänzungtext für heute, mal sehen was ich heute über mich verraten kann...


1. Bei meinem letzten Restaurantbesuch habe ich Cesar-Salat gegessen.

2. Oliven ist etwas was ich wirklich überhaupt nicht mag.

3. Der Vollmond ist zufälliger Weise heute um  12.44 und steht im Wassermann. Aber die Kraft hält auch noch ein bisschen weiter an und solltest du ein Ritual machen wollen sind jetzt folgende gut geeignet... in denen es um Geheimnis, Mystik und Kreativität geht. Die Kraft des Vollmondes zieht an.

4. ________ ist einer meiner Lieblingssprüche hier aus der Gegend . (Sorry, dazu kann ich jetzt echt nichts sagen o_O)

5. Manchmal ist es am besten wenn man nichts sagt.

6. Gravity mit George Cloony und Sandra Bulock ist der beste Film den ich dieses Jahr gesehen habe!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein leckeres Abendessen, morgen habe ich nicht viel geplant, ist ja eh alles zu. 1. August ist nationaler Feiertag und da geballer am Abend geht mir jetzt schon auf die Nerven und Sonntag möchte ich  endlich wieder mal ausschlafen!


So, das wars dann schon wieder von meiner Seite fürs erste, wie sieht euere Weekendplanung aus? 

Lasst es euch gut gehen
Alexandra

 

Spannende Hompages für Terry Pratchett-Fans

30 Juli 2015

Es gibt nicht nur massig Bücher von Terry Pratchett, egal ob Scheibenweltgeschichten oder anderes, sondern es gibt viele Internetseiten die sich mit Terry Pratchett und seinen Werken befassen. Natürlich allem Voran den Scheibenwelt-Büchern. 

Heute möchte ich euch ein paar vorstellen, da gibts so einiges was man anschauen kann. 


Ankh-Morpork
Ist der deutschsprachige Terry Pratchett Fanclub, die Community für alle Fans  und die es werden wollen. Sie veranstalten nicht nur Fantreffen und Stammtische überall im deutschsprachigen Raum, sondern auch die deutsche Scheibenwelt Convention.

Dies ist die Community bei der du einfach Infos holen oder ein Teil davon werden kannst in dem du dich anmeldest. Es gibt nebst dem Forum einen Shop, aber auch Listen über die verschiedenen Buch-Ausgaben. Zudem andere Dinge rund um die Scheibenwelt. Aber wohl auch ganz wichtig und nicht zu vergessen, die News.



Pratchett Bücher
Ist eine hübsche Seite, natürlich widmet sie sich Terry Pratchett und seinen Büchern. Es gibt aber auch noch kleine Goodis wie Hörbuchproben, ein Quizz, eine Strassenkarte und zum Beispiel ein Lexikon.

Die Buchauswahl hier ziemlich begrenzt ist, denn es werden nur die Scheibenwelt-Romane angezeigt die bei Goldmann/Manhattan raus gekommen sind. Dann gibt es auch noch eine Downloadseite, da gibt es ein paar wenige e-Cards zum runter laden. 

Eine Seite also um sich schnell mal zu informieren. 



Scheibenwelt Convention
Hier findet ihr alles zur SW Con, Termine, Fotos, Kartenbestellung... 

Die Scheibenwelt Convention findet alle 2 Jahrestatt und zwar auf einer Burg im deutschsprachigen Raum. 

Die nächste Convention findet vom 10.09. - 13.09.2015 auf Burg Ludwigstein statt. In dieser Zeit bietet die SW Con den über 200 Gästen Workshops, Vorträge, Spiele, Ehrengäste und Stände mit Scheibenwelt-Merchandising, dass man sonst so in Deutschland nicht kaufen kann. Du kannst wählen ob du als Tagesgast oder direkt auf der Burg nächtigen willst oder lieber in einem nahegelegenen Hotel.



Hier findest du alles über die Bücher der Scheibenwelt, aber auch über Sammelbände die es gibt und gab und Spiele! Aber auch Bücher die T.P. ausserhalb dieser Reihe geschrieben hat. Es lohnt sich auf alle Fälle da etwas zu stöbern.  






DiscWiki
Dies ist eine sehr Umfangreiche Seite, im Stil von Wikipedia. 

Da kannst du wirklich beinahe alles finden was dein Fanherz begehrt.







Und was natürlich gar nicht fehlen darf ist die wirklich super schöne offizielle Hompage von Sir Terry Pratchett selbt! 

Klar gibt es noch ne menge anderer Seiten, habe aber nur die genommen die immer gepflegt und aktualisiert werden. Wer noch eine Seite kennt die man hier unbedingt noch zeigen muss, nur her damit, ich werde sie einbauen.



Ansonsten denke ich ist man mit diesen Seiten sich gut abgedeckt. 


‘Waiting On’ Wednesday - Das Chia-Kochbuch

29 Juli 2015

Eine Aktion von Jill


So, ich bin das 2. mal mit dabei, dachte ja nicht das ich so schnell wieder was vorzustellen habe, aber ich hab für mich was neues entdeckt und bin begeistert! Da ich schon länger vorhabe meine Ernährung umzustellen, bin ich auf der Suche nach für mich geeigneten Möglichkeiten, eine habe ich jetzt gefunden und mich auch etwas darüber im Netz schlau gemachen. Und wie ich so bin will ich das dann auch gleich richtig machen und weil ich bei Kochbüchern lieber was in der Hand halte als über den Compi oder iPad zu lesen musste ich jetzt gleich mal was vorbestellen. Und zwar flgendes Kochbuch... 



INHALT
Was die Azteken jahrhundertelang als Kraftquelle verwendeten, erweist sich heute als extrem vitalstoff- und vitaminreiche Supernahrung. Chia-Samen enthalten weit mehr Omega-3-Fettsäuren als Lachs, liefern alle lebenswichtigen Aminosäuren, sind vollgepackt mit Anti-oxidanzien und Mineralstoffen – und gelten ganz zu Recht als das Superfood schlechthin. Denn schon ein Esslöffel Chia gibt Drinks den ultimativen Energiekick, bringt hochwertiges Eiweiß in Salate, Suppen & Co. und macht – ins Müsli gemischt – den Tagesbeginn vitaler.

Zudem sind die kleinen Samen glutenfrei, können als Ei-Ersatz in der veganen Ernährung verwendet werden und machen quasi jede Flüssigkeit im Nu zum gesunden Pudding.

„Das Chia-Kochbuch“ ist ein praktischer Ratgeber, der von der Geschichte der Azteken-Samen erzählt und verrät, was diese wirklich so gesund macht. Und natürlich gibt es auch jede Menge Rezepte für Drinks, Süßes und Deftiges sowie Tipps, wie Chia-Samen auch die Schönheit unterstützen können.

Aus dem Inhalt:


  • Das große Comeback: Vom aztekischen Götterkorn zum trendigen Superfood
  • Chia als Beauty-Elixier
  • Von Tee bis Smoothie: Chia zum Trinken
  • Köstliches aus der herzhaften Chia-Küche
  • Gesunde Sünden: Desserts & Süßes mit Chia

Quelle | Kneipp Verlag 

Status: Gekauft, gelesen

Gemeinsam lesen #14

28 Juli 2015

Eine Aktion von Schlunzenbücher und Weltenwanderer
Hallo ihr Lieben,

hach, schon wieder Dienstag und ich, ich kann euch auch heute kein neues Buch vorstellen, ich bin immer noch am selben wie letzte und vorletze Woche :(

Wisst ihr noch welches das ist? Nein, dann verrate ich es euch natürlich gerne! Ja, egal, da müsst ihr jetzt durch :-P

Also, viel Spass beim lesen *g*


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Wie gesagt, immer noch das Buch"weil du bei mir bist" von Anna McPartlin. Bin aber inzwischen doch etwas weiter und zwar auf Seite 306 von 400

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

Clodagh erinnerte mich an meinen Traum, das ich John heiraten würde und George Michael auf unserem Hochzeitsfest sang.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Tja, was soll ich sagen, ich kämpf mich durch. Dieses Buch hilft mir nicht grade meine kleine Leseflaute zu überwinden. Und ehrlich, ich bin froh wenn ich es fertig habe. Noch knapp 100 Seiten. Ich denke, man merkt das dieses Buch das erste, der zumindest eins der ersten war, das die Autorin geschrieben hat. Mir geht Emma inzwischen ziemlich auf die Nerven. Ob ich die anderen Bücher von McPartlin, die sie vor Rabbit Hayes geschrieben hat noch lese, wag ich zu bezweifeln. Vielleicht wenn ein Neues raus kommt... mal sehen.

4. Wie macht ihr es wenn ihr 10 Bücher habt, und euch einfach nicht entscheiden könnt, was euer nächstes Buch wird? (Frage von Nicole-Katharina) 

10 Bücher? Ehrlich jetzt? Damit hätte ich keine Probleme. Probleme hab ich jetzt, mit einem SuB von über 300! Aber ich mach mir keinen Stress, wenn ich es nicht weiss, such ich 3 Aus die ich wirklich gerne lesen würde und mein Mann entscheidet dann *lach*


So, ich hoff ja schwer das ich bis nächsten Dienstag endlich das Buch durch habe und mit einem neuen Aufwarten kann, drückt ir also die Daumen ;)

Euch noch eine spannende Lesewoche!
Alexandra

Buchcovers und wie sie entstehen

26 Juli 2015

Ich hab schon von vielen gehört und gelesen, dass es das Buchcover ist welches ausschlaggebend ist für den Kauf eines Buches. Was mich immer wieder verwundert, denn das Cover sagt ja nichts über die Qualität einer Geschichte aus.  Klar ist es toll auch Bücher im Regal stehen zu haben die toll aussehen und man dies eventuell auch dem entsprechend richtig präsentieren kann. Und ehrlich, auch ich freu mich drüber wenn mit ein Cover gut gefällt, so ist es ja nicht. Aber es ist eben nicht der ausschlaggebende Aspekt der mich zum Kauf eines Buches motiviert. Bei mir hat der Titel sehr viel mehr Gewicht, aber auch der ist nur ein Teil meiner Entscheidung ob das Buch gekauft wird oder nicht.

Ich weiss das sich Grafiker/Innen sehr viel Gedanken machen und Mühe geben um ein Buch an die Frau, den Mann oder an die Kids zubringen. Manchmal gelingt es, manchmal liegen sie aber auch total daneben. Bei mir ist das egal *gg* Wenn sich das Buch gut an fühlt wenn ich es in der Hand halte, der Titel passt und vielleicht auch die an gelesene Zusammenfassung neugierig macht, dann kommt es auch mit nachhause. 

Aber wie entsteht denn überhaupt so ein Cover?
Was wird gemacht oder wie bereitet sich eine Grafikerin oder Grafiker vor?

Die Antwort auf diese Fragen hat uns der dtv Verlag geliefert. Im Gespräch mit Lisa Helm könnt ihr jetzt erfahren wie ein Cover entsteht....  


Jetzt möchte ich euch mal ein paar Buchcover vorstellen die in meinen Augen wirklich schön sind, in dem sie mich nicht nur ansprechen sondern auch mit der Geschichte oder zumindest dem Titel harmonieren.




Das Cover bei Was fehlt wenn ich verschwunden bin ist einfach toll. Denn es symbolisiert nicht nur die Thematik auf eine besondere Weise sondern auch was mich dem Ich bei Magersucht passiert. Die Tauben, für mich sind es tauben, fliegen aus dem Zentrum weg und so wird das ICH irgendwann auch verschwinden.

Bei Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe mag ich das schlichte. Hier gefällt mir vor allem die Art des Covers, also das auf alt gemacht.

Geisterfjord, da ist einfach die Gegend und die Atmosphäre hervorragend festgehalten worden. Man fühlt die Kälte und das Düstere förmlich. (Leider hab ich grade die Rezi dazu nicht gefunden)

Bei Ich und die Menschen find ich das Cover ebenso gelungen. Er, ganz alleine, schaut auf die Erde mit all den Menschen die er so gar nicht versteht. Auch die Farben find ich einfach schön zusammengestellt.

Und zum letzten Cover das mir wirklich gut gefallen hat, klar hab ich mehr davon aber ich beschränke mich jetzt auf diese ;) Ist Die verborgene Kammer. Hier gefällt mir vor allem die Machart des Covers, welche auf dem Foto leider gar nicht zur Geltung kommt. Es schimmert nämlich je nach dem wie das Licht drauf fällt. Und natürlich passt das Bild zur Geschichte und dem Titel (Leider hab auch auch davon die Rezi grade nicht gefunden)

Natürlich gibt es auch Covers die ich nicht grade schön oder spannend finde oder gar unästhetisch.




A long Way down, eine fantastische Geschichte aber das Cover... Naja ja. Ausser dem Titel hat das Cover gar nichts mit der Geschichte zu tun, gut vielleicht ein klein wenig aber man hätte wirklich mehr daraus machen könne  wie ich finde. Wenn schon minimalistisch, dann do9ch gleich richtig. Man hätte dann wirklich nur den Titel nehmen können.

Das Cover von Ausersehen ist nicht grade hässlich, aber ich find es jetzt auch nicht grade berauschend. Ich find es eher langweilig. Als das Buch raus kam waren in meinen Augen die Mädchen- und Frauengesichtern schon mehr als langweilig weil jedes 3. Buch eins aufweisen konnte. Aber wenn dann schon ein Gesicht, dann bitte etwas mehr Fantasie.Und man hätte es auch gut weichzeichnen können. oder eben man lässt das Gesicht ganz weg und legt den Schwerpunkt auf die keltischen Schnörkeleinen, aber das ist natürlich nur meine bescheidene Empfindung. Gesichter haben sich tot gelaufen, find ich. Und dennoch werden sie auch heute noch fleissig verwendet. Schaut doch nur mal in euren Regalen nach wie viele Bücher mit Gesichter geschmückt sind. Und wie viele der neuen Büchern welche aufweisen! Viel zu viele, ich finde man sollte sich da wieder mal was neues einfallen lassen.

Auch Sieben verdammt lange Tage find ich absolut nichtssagend. Also ob man noch schnell was hinkritzeln musste weil man sonst kein Cover gehabt hätte. Das hätte sogar ich noch hinbekommen. 

Und zu guterletzt Wenn du stirbst, zieht dein ganzes leben an dir vorbei, sagen sie. Ähm... Was soll ich sagen. Ich find es toll wenn man mit dem Titel spielt, dieser das Cover alleine zieren darf, aber dann bitte nicht so. Man kanns kaum lesen. Und schön find ich es auch nicht. Irgendwie so opulent.



Aber wie gesagt, das ist natürlich nur mein ästetische empfinden. Was mir gefällt muss bei euch noch lange nicht ankommen und umgekehrt. Was muss ein Cover für euch haben das es für euch ein schönes Cover ist, welches euch nicht nur gefällt sondern wirklich besonders anspricht. Was mach ein Cover für euch besonders?

Welche gefallen euch besonders gut? Und was haben diese was anderen fehlt?

So, nun bin ich gespannt und freu mich auf eure Antwort!

Schönen und erholsamen Sonntag euch allen
Alexandra




Freitags Füller #18

24 Juli 2015

Hallo ihr Lieben,

schon wieder gehts dem Weekend entgegen, und das Wetter ist immer noch herrlich sommerlich. Manchmal aber auch für mich zu heiss. Aber dennoch geniesse ich die Tage. Aber jetzt nicht weiter quatschen sondern antworten ;)



1. Ich glaube, was dich nicht umbringt macht dich stärker / härter.

2. Wenn man etwas gut kann, fällt es einem leicht.

3. Warum so ungeduldig?

4. Etwas ist da draussen, es raschelt so.

5. Wenn mein Leben eine Fernsehserie wäre, hätte sie den Titel Hart & Härter.

6. Wenn ich auf meiner Terrasse sitze sehe ich auf die Häuser unserer Siedlung und den Spielplatz. Aber auch die 12 Silberbirken die im Sommer so schön aussehen und rascheln wenn der Wind geht, ach ja, und ein Stück Himmel seh ich natürlich auch ;)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit Netflix, morgen habe ich arbeiten bis 18 Uhr geplant und Sonntag möchte ich  chillen und lesen!


Nun wünsch ich euch noch ein schönes Weekend, lasst es euch gut gehen und bis Sonntag. Leider fällt ja der SuB am Samstag morgen aus, da ich arbeite. Aber die Woche darauf gibt es natürlich wieder 3 Bücher aus meinem SuB. 

Liebe Grüsse aus einem schwülen Zürich
Alexandra

Wo liest du?

23 Juli 2015

Ich wurde schon so oft gefragt wo ich denn gerne lese... Da hab ich mal diese Liste zusammen gestelt...

01) Beim Essen
Ach ja, das kommt schon mal vor aber nur wenn ich allene esse natürlich ;)

02) Beim Baden
Oh ja, da hab ich immer ein Buch mit dabei. Ohne wär ein Bad nur halb so schön.

03) Am Örtchen
Kommt ganz drauf an... aber kommt schon vor *lach*

04) Beim Laufen
Ähm... *pschscht* Ja, das kommt auch manchmal vor... aber nicht weiter sagen...

05) Beim Friseur
Na ja, da kommt es ganz drauf an was da zu machen ist. Wenn färben angesagt ist, dann sicher. Sonst red ich lieber mit meinem Frisör ;)

06) Im Wartezimmer
Da ganz sicher. Leider haben die meisten Wartezimmer ja eh nichts gescheites zum lesen nur so "Schundhefte". Da ich eh immer ein Buch mit hab wenn ich weg geh, bietet sich das Buch ja an.

07) In der Werbepause
*lach* Sicher doch, das sind 8 Minuten die man so hervorragend nutzen kann. Zwar grinst Schatzi jedesmal aber was solls... ich reg mich wenigstens nicht über Werbungen auf.

08) Im Auto (Beifahrer)
Ne, das kann ich nicht, da wird mir leider schlecht.

09) Im Park, Freibad, etc
Na aber bitte, sicher doch!! Was für eine Frage...

10) In der Kassenschlange
Ne, da ich meist an die Selbstzahlungsstation geh hat sich das lange warten ander Kasse erledigt.

11) Im Bett nach dem Aufstehen
Selten, aber wenn dann Sonntag nach dem erwachen. Aber ich bin eher der Lesetyp der lieber früher ins Bett geht und vor dem schlafen liest.

12) In der Pause (Kino, Theater, etc)
Nein, das enfällt da ich nicht gerne ins Kino und soweiter geh.

13) Bevor der Hauptfilm im Kino beginnt
Siehe Frage 12

14) In der U-Bahn, Straßenbahn, im Zug
Jo, da immer.

15) An der Haltestelle / auf dem Bahnhof
Jo, wenn ich doch da eh nur blöd rumstehen würde beim warten? Dann lieber ein Buch lesen.

16) Im Restaurant oder Café
(wenn man alleine ist)
Wenn ich alleine bin, immer. Ich find zwar Menschen beobachten auch interessant, aber ein Buch... da kann ich dann die Finger doch nicht vo lassen ;)

17) Unter der Bettdecke mit Taschenlampe (als Kind)
Ne, das hab ich nie gemacht. Und würde ich auch nicht, da bekäme ich zu wenig Luft.

18) Während des Kochens (Kochbuch zählt nicht *g*)
Jo, kam auch schon vor aber eher selten.

19) Während eines Besuches (wenn Gastgeber telefoniert, etc)
Öh... ne sicher nicht. Find ich unhöflich.

20) Während langer Computerprozesse (Scannen, Booten, etc)
Ne, da mach ich einfach ne andere arbeit weiter.

21)Auf der Arbeit/in der Schule
Ähm... da geht leider schlecht, da ich an der Kasse arbeite *gg* Aber in der Pause sicher. 


So, ich glaube ich hab alles abgedekt, oder? Wenn nicht sagt bescheid. Und wo lest ihr am liebsten oder gerne? 


‘Waiting On’ Wednesday - Everflame Tränenpfad

22 Juli 2015

Eine Aktion von Jill


Ja, jetzt bin ich auch dabei, so oft schon bei anderen gesehen, heute grade wieder bei Anna Thur, und jetzt muss ich einfach auch mit machen! wenigstens ab und zu, sobald es ein Buch gibt das ich umbedingt haben muss und mich riesig drauf freue. Also, dann stell ich euch das erste Buch vor auf das ich mich schon laaange drauf freue und schon im Mai vorbestellt habe, das ich es auch ja nicht verpasse *gg*


Auf dieses Buch warte ich seit letzten Herbst als ich den ersten Teilvon dieser neuen Trilogie gelesen habe. Josephine Angelini hat mich damals mit ihrer Göttlich- Trilogie so begeistert das es keine Frage war das ich auch die nächsten Bücher von ihr lesen werde. 





INHALT:
Lily - eine Liebe zwischen zwei Welten.

Mit letzter Kraft rettet sich Lily zurück in die wirkliche Welt. An ihrer Seite ist Rowan, dem nicht nur das reale Salem mehr und mehr gefällt. Doch die mächtige Lilian zwingt Lily zur Rückkehr, dorthin, wo die Zerstörung immer größer wird und schließlich auch Rowan und Lily entzweit. Kann Lily sich für die richtige Seite entscheiden?
Quelle | Dressler Verlag 


Status:

  • Auf dem SuB 20. Oktober 2015



Gemeinsam lesen #13

21 Juli 2015

Eine Aktion von Schlunzenbücher und Weltenwanderer
Hallo ihr Lieben,

nach einer total unproduktiven Woche, nicht nur was das bloggen angeht, nein auch gelesen wurde kaum, mach ich heute endlich wieder mal etwas mehr. Mir war es die tage einfach zu drückend, da mag ich nicht auch noch vor dem Compi sitzen, da kommen mir kaum Ideen und zum lesen fehlt mir echt die Konzentration. Ich hoff, auch wenn es immer noch so warm ist, das es etwas besser geht diese Woche. Aber da ich ja nicht so vorwärts gekommen bin mit lesen, kommt heute noch mal das selbe Buch an die Reihe ;)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Immer noch das von Anna McPartlin - Weil es du bei mir bist. Zur Zeit bin ich auf Seite 120 von 392.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

Verdammt nochmal, dachte ich, und das Blut schoss mit in die Wangen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Ich muss gestehen, das Buch haut jetzt nicht so rein wie "Die letzten Tage von Rabbit Hayes", aber es ist auch nicht schlecht, es gefällt mir wirklich gut. Aber ehrlich, ich hab ein klein bisschen was anderes erwartet, den der Klappentext lässt etwas vermuten das es etwas dramatischer ist als das es sich dann darstellt. Auch hier geht es ja wieder um das Thema Tod. Aber dieses mal ist die Protagonistin die Hinterbliebene und wie sie mit dem Verlust umgeht. Ich bin auf alle Fälle gespannt wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

 4. Plant ihr euren Lesemonat (oder z.b. Lesesommer) und erreicht ihr eure Ziele dann auch, oder lest ihr immer das, worauf ihr gerade Lust habt?

Ich plane gar nichts mehr. Früher hab ich an diversen Challenges mit gemacht, aber das passt einfach nicht zu mir. Denn ich bin eine sehr spontane Leserin, ich weiss nicht mal was ich als nächstes lesen möchte wenn ich dieses Buch ausgelesen habe, geschweige denn über ein paar Wochen oder gar Monate. Also könnt ihr euch vorstellen das diese Challenges  für mich mehr Frust als Lust waren, denn ich erreichte mein Ziel praktisch nie. Also nichts planen, nur nach Lust und Laune ;) 



Und? habt ihr das Buch schon gelesen, wie hats gefallen? Oder habt ihr es vor?

Ich hoffe nächste Woche kann ich mit einem neuen Buch aufwarten, lasst euch überraschen. Jetzt wünsch ich euch allen noch einen schönen Sommertag und bis bald.

Alex


SuB am Samstag #13

18 Juli 2015

Hallo ihr Lieben,

diese Woche war ja wieder super warm. Heute hats etwas abgekühlt, es gab hier in Zürich ein kurzes, wirklich kurzes und vor allem kleines Gewitter. Also nicht der redewert für die Natur. Aber für uns ist es angenehm. Heute ist grade mal noch 20 Grad, gegenüber der 35 der letzten Tage. Die Temperaturen sollen zwar noch steigen aber wohl nicht mehr sehr viel. Viel gelesen habe ich diese Woche auch nicht, ist mir einfach viel zu heiss. Aber jetzt wird nicht mehr sinnlos drauf los gequatscht, sondern widmen uns jetzt den 3 Büchern aus meinem SuB.


Freitags Füller #17

17 Juli 2015

Hallo ihr Lieben, 

Freitag ist Freitags-Füller-Zeit. Letzte Woche fiel er aus, da war ich den ganzen Tag unterwegs, war beie Freundin zu Hause besuchen. War wieder mal richtig toll! Und das Wetter war fantastisch. Hab mir zwar etwas die Schultern/Nacken verbrannt aber das ist halb so wild. Heute aber bin ich wieder dabei und so gibts wieder einen kleinen Einblick in mein Privatleben ;) 



1. Bis ich erwachsen war, dachte ich erwachsene wissen immer was sie wollen.

2. Wolkenweiss war die letzte Webseite, die ich vor dieser hier besuchte.

3. Warum machst du nicht Yoga?

4. Lesen, aber auch Serien gucken, hilft mir zu entspannen.

5. Danke für die Freundschaft, Franco und Evelyn.

6. Arroganz ist abstoßend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auswärts Abendessen. Schatzi hat ja immer noch den Gutschein den wir bis Anfang Aug. einlösen müssen, morgen habe ich den Weekendeinkauf geplant und Sonntag möchte ich einfach nur mit meinem Buch chillen!


So, nun wünsche ich euch einen stressfreien Freitag und startet gut ins Weekend!

Liebe Grüsse
Alexandra

Lese-Persönlichkeit

15 Juli 2015


Es gibt so viele Test um die Persönlichkeit heraus zu finden. Ist er gut im Bett, Sind sie ein guter Küsser, Passt dieses Sternzeichen zu deinem und so weiter *lach* Und so gibts auch ähnliches für uns Bibliophielen. Uns wird ja vieles nachgesagt, aber gibt es wirklich DIE Lese-Persönlichkeit?

Immer wieder witzig solche Sachen, sie sind zwar nicht wirklich ernst zu nehmen und doch fühlt man sich ab und an ertappt... Ihr nicht auch?

(Da wo es eine Übereinstimmung gibt, da ist es fett)


1. Leser sind Katzenliebhaber - Nicht nur, hätte eigentlich auch gerne nen Hund, aber dürfen wir hier nicht ;) 

2. Leser sind sonnenscheu - Also ich nicht! Ich liebe die Sonne und den Sommer

3. Leser sind Bauchmenschen - Ich würde sagen, sowohl als auch. Mein Bauchgefühl ist starkt ausgeprägt doch mein Kopf schalltet soch leider viel zu oft dazwischen.

4. Leser sind romantisch - Sind nur wir romantisch?

5. Leser sind solange kinderlieb, bis das Lieblingsbuch mit Buntstiften verschönert ist. - Aber Hallo!! *grins* mehr muss ich da wohl nicht zu sagen oder?!

6. Leser sind Sammler, nicht nur von Büchern.
 
7. Leser lieben Kuchen und Kaffeeklatsch - Eindeutig... NICHT. Ich mag Torten, keinen Kuchen und Kaffe- oder auch sondtigen Klatsch mag ich nicht.
 
8. Leser haben beruflich mit Menschen zu tun - Jep, das war früher so un d das ist auch heute wieder der Fall. 
 
9. Leser essen bio
 
10.Leser schreiben selber oder haben es als Kind gemacht - Na ja, ich reibe selber schon, sehr gerne sogar. Aber das völlig unprofessionell und nur für mich Privat *g*
 
11. Leser waren als Kind Einzelgänger und Stubenhocker - Was heisst das als Kind, das bin ich eigentlich auch heute noch. Ich kann es nicht so gut it Menschen. Also schon, wenn sie nicht grade in Massen auftreten, aber ehrlich, ich bin lieber für mich.
 
12. Leser haben gute Freunde, aber davon nicht viele - Jep, grade mal 4. Auch hier zählt nicht die Quantität sondern Qualität!
 
13. Leser spielen gerne
 
14. Leser sind hilfsbereit und gut - Muss man das wirklich noch erwähnen?! Dass sollte doch jedem klar sein, oder nicht?
 
15. Leser träumen gerne (auch Tageträume) - Sicher doch, die anderen nicht? Das wär wirklich schade!!
 
16. Leser fahren kleine Autos - Zählt gar kein Auto auch?
 
17. Leser lasen im Kindesalter gern unter der Bettdecke
 
18. Leser bevorzugen lieber Bücher als Filme usw im TV - Sagen wir mal so... Ja, aber wenn dann ein guter Film im TV kommt oder so, bin ich schon dabei. 
 
19. Leser haben immer ein Buch dabei, wenn sie länger unterwegs sind - Was heisst länger? 
 
20. Leser lesen auch anderes neben Büchern gerne - *gg* Briefe, Zeitschriften, Blogs, Produktebeschreibungen und Anwendungen ....) - Jep, alles was Buchstaben besitzt ;)
 
21. Leser haben mit den Augen Probleme - Erst seit kurzem... Das Alter
 
22. Leser können sich Stundenlang in einem Buchladen aufhalten - Stunden? Ich könnte da einziehen *lach* Aber das habe ich durch meinen Job ja eh schon fast. Denn ich arbeite in einer Buchhandlung :D
 
23. Leser haben mindestens 2 signierte Bücher im Regal stehen
 
24. Leser haben bestimmt schonmal für einen Romanhelden geschwärmt (oder schwämen für einen)
 
25. Leser haben schon mal Orte in den Bücher bereist
 
26. Leser haben ihre Stammautoren und wechseln nur selten - *teils teils*- Jep, Stammautoren hab ich sicher ein paar, (Fitzek, P.C. Cast, Christopher Moore, Christian Jacq oder auch Judi Picoult u.s.w) aber bin immer offen für neue ;) Doch die alten bleiben mir erhalten. 
 
27. Leser besuche gerne Veranstaltungen rund um Bücher (ZB: Messen, Lesungen, Signierstunden....) 
 
28. Leser verleihen nur ungern ihre liebgewonnenen Bücher - Kommt immer drauf an wem. 
 
29. Leser sind Nachtmenschen
 30. Leser würden sich nie von liebgewonnenen Büchern trennen - Ne, nur von denen die einem nicht mehr so lieb sind ;)


19 von 30

Und ertappt? Ja, ich etwas, ganz so schlimm ist es noch nicht wie man sieht *lach* Un d ihr?

Gemeinsam lesen #12

14 Juli 2015


Eine Aktion von Schlunzenbücher und Weltenwanderer
Einen wunderschönen Abend zusammen,

heute bin ich spät dran mit meinem Beitrag. Das Buch welches ich letzte woche angefangen habe zu lesen, hab ich am Sonntag abgebrochen. Der Schreibstil der Autorin von "Tagebuch einer Verfühurung" war einfach zu langweilig. Ja, schon wieder eins Abegbrochen, schlimm, ich weiss. Bin selber über die hohe Quote erstaunt, so viele habe ich nicht mal in den letzten 10 Jahren zusammen abgebrochen!! Tja, aber ich quäl mich wirklich nicht mehr durch Bücher die ich nicht toll finde. Also habe ich ein neues Buch am Start, und zwar eins das ich erst vor einer Woche gekauft habe, und zwar... 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Weil du bei mir bist von Anna McPartlin. Ich bin erst auf Seite 40 von 392


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Trauer macht vor nichts halt.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Auch dieses Buch ist keine leichte Kost, so wie in den letzten Wochen so manches welches ich gelesen habe. Auch hier geht es um den Tod, das zurück lassen, das zurück gelassen werden, und um das Leben danach. Dieses Buch erinnert mich schon auf den ersten 40 Seiten an meine sterblickeit. Nicht das diese mir nicht immer bewusst ist, aber es ist noch mal anders wenn man grade etwas in dieser Richtung lebt. Das Buch hab ich gekauft weil mir das Buch "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" so gut gefallen hat. Da musste ich es mir einfach kaufen. Und auch dieses mal bin ich erstaunt wie realistisch McPartlin über das Thema schreibt. Ich kann mich in gewissen stellen wieder finden. Kann nachfühlen wie genau sich Emma fühlt. Ich bin gespannt wie sie, Emma, mit der Trauer umgehen wird.

4. Hast du schon mal ein Buch gelesen, dass du eigentlich nie lesen wolltest (nicht dein Genre, Klappentext spricht dich nicht an), es dann aber doch getan, weil "jeder" so begeistert von diesem Buch war?

Ehrlich? Nö... Entweder funkt es bei mir, egal ob viele das Buch toll finden oder nicht und ich wills lesen, oder eben nicht. Ich denke das sieht man auch hier auf dem Blog, denn ich hab nicht grade viele Bücher gelesen die so hoch im Kurs stehen oder standen oder sogar gehypt wurden. 



So, dann bin ich mal wieder weg, und wünsch euch noch einen entspannen Abend ;) Was lest ihr grade? Und habt ihr euch schon mal hinreissen lassen etwas zu lesen weil so viele davon geschwermt haben?

SuB am Samstag #12

11 Juli 2015

Hallo meine Lieben, 

der Sommer ist nach 2 Tagen Unterbrechung (die wirklich notwendig war) wieder zurück, auch wenn nicht mehr ganz so heiss wie noch am Dienstag, wo bei uns in der Stadt Zürich das Thermometer auf 40 Grad geklettert ist. 

Heute möchte ich bei diesem Beitag zum SuB am Samstag 3 Neuankömmlinge vorstellen, die ich dank eines Gutscheingewinns ⎝o⎠bei mir einziehen durften. Und ich sag euch noch was, die kommen alle auf meinen dringend lesen SuB *gg* Neugierig welche das sind? Na dann ...tata... hier kommen sie ;)


Die Scheibenwelt - Woh gehts lang?

09 Juli 2015

Es wird endlich Zeit das ich diesen Beitrag nun schreibe, nicht nur weil ich den neuen Schuber von Terry Pratchett ergattert habe kam mir dieser Beitrag wieder in den Sinn, sondern weil ich gestern auf einem Blog, verdammt, wie hiess das nocht mal?, gefragt wurde, welche Romane der Scheibenwelt den zum Protagonist TOD gehört.

Zur den Scheibenweltromanen gehören über 40 Bände! Das ist dann schon eine ziemlich lange Reihe. Aber erst muss ich schnell erklären das innerhalb dieser Scheibenweltreihe, verschiedene Reihen vorhanden sind. Und zwar die Romanreihe ...

  • des Zauberers Rincewind
  • der Hexen
  • von Gevatter Tod
  • der Stadtwache
  • industrielle Revolution
  • Jugendromane
  • Untergegangene Zivilisationen
  • Gelehrten

Naturlich kann man die Bücher auch Kreuz und quer lesen aber es ist halt dennoch für manchen interessant nach Protagonist zu lesen. Macht dann Sinn, wenn man Lieblingsprotagonisten hat wie ich. Ich liebe den TOD, aber auch die Hexen sind einfach köstlich. 

Darum werde ich jetzt hier mal aufzeichen wie das ganze zusammen passt. Nicht nach Erscheinung sondern eben innerhalb der Protagonisten.

Zauberer Rincewind

  1. Die Frabe der Magie
  2. Das Licht der Phantasie
  3. Der Zauberhut
  4. Eric 
  5. Echt zauberhaft
  6. Heisse Hüpfer
  7. Wahre Helden

 

Hexen-Romane

  1. Das Erbe des Zauberers
  2. Mac Best
  3. Total verhext
  4. Lords und Ladys
  5. Mummenschatz 
  6. Kleine freie Männer  
  7. Ein Hut voller Sterne
  8. Ruhig Blut
  9. Der Winterschmied
  10. Das Mitternachtkleid

Gevatter Tod

  1. Gevatter Tod
  2. Alles Sense
  3. Rollende Steine
  4. Schweinsgalopp
  5. Der Zeitdieb

Die Stadtwache

  1. Wachen! Wachen! 
  2. Helle Barden 
  3. Hohle Köpfe
  4. Fliegende Fetzen
  5. Der fünfte Elefant
  6. Nachtwächter
  7. Weiberregiment
  8. Klonk!
  9. Steife Priese


Die industrielle Revolution 

  1. Voll im Bilde
  2. Die volle Wahrheit
  3. Weiberregiment
  4. Ab die Post!
  5. Schöne Scheine 
  6. Toller Dampf voraus

Untergegangene Zivilisationen

  1. Der Tod und das Danach
  2. Pyramiden
  3. Einfach Göttlich

 

Diverses

  1. Wahre Helden 
  2. Maurice der Kater
  3. Ab die Post 
  4. Schöne Scheine


Gelehrten

  1. Die Gelehrten der Schweibenwelt
  2. Rettet die Rundwelt / Die Philosophen der Wundwelt
  3. Darwin und die Götter der Schweibenwelt
  4. Mythen und Legenden der Scheibenwelt
  5. Das jüngste Gericht
  6. Der Club der unsichbaren Gelehrten


Hier hab ich euch neben den Grund-Romane auch noch die einzelnen Romane, die nicht um bedingt in eine bestimmte Reihe gehören, die aber dennoch irgendwie damit verknüpft sind, aufgeführt.

Ihr seht, eigentlich könnt ihr bei jeder Reihe einsteigen, doch meiner Meinung nach solltet ihr mit der Zauberer-Reihe anfangen und das mit den ersten beiden Bücher.
Warum?
Nun das hat einen einfachen Grund, in den 2 Büchern wird ganz gut die Schweibenwelt an sich und ihr Aufbau erklärt. Ob ihr dann gleich bei der Reihe bleibt oder dann euch einer anderen zuwendet, kommt nicht mehr so drauf an, aber einzelne Charaktere trifft man immer mal wieder an, auch wenn nur am Rande. Die Geschichten sind zwar in sich abgeschlossen aber innerhalb der Reihen gibt es dennoch einen roten Faden.

Ich hoffe mir ist kein Fehler bei der Zuordnung oder der Reihenfolge unterlaufen, wenn doch, wär es lieb wenn ihr mir das schnell mitteilen könntet, dann werd ich das so schnell wie möglich korrigieren ;) 

So, jetzt hoff ich das euch diese Auflistung hilft einen Überblick zu bekommen und euch hilft den Einstieg zu finden. 
 
 
Viel Spass mit der Scheibenwelt
Alexandra



Literatur für den Hals

08 Juli 2015

So, endlich gibt es hier wieder mal einen Beitrag unter "Literatur zum anziehen"! Ich habe was tolles gefunden das sicher nicht nur mich begeistert ;) Romeo und Julia für den Hals? Ja, wirklich! Nein es ist keine Halskette, es ist ein Halstuch und was für ein schönes wie ich finde.

© LiterariClub
Gefunden habe ich dieses tolle Stück auf etsy. Und zwar gibt es da ein Verkäufer der sich LiteratiClub nennt. Und da hat es noch ganz viele andere schöne Tücher. Wie Alice im Wunderland oder etwas von Hammlet, Peter Pan und viele mehr. 

Neben den tollen Halstücher haben sie auch Shirts, Taschen, Mützen, Röcke, Bags oder auch Schirme mit literatischen Aufdrucke. Also ich könnte mich da echt arm kaufen *lach*  

Und das alles ist gar nicht so teuer. Für das, dass man dann etwas tragen kann das man nicht jeden Tag auf der Strasse sieht.

Die Preise liegen zwischen 20 Fr. und 50 Fr. Was ich ganz oky finde, klar kommen noch Versandkosten dazu. Da es aus den USA kommt. In  die Schweiz ist das Porto um die 10 Fr. Aber all das sieht man gleich wenn man auf die Versand Infos geht. 

Zahlen kann man natürlich mit den üblichen verdächtigen, also Kreditkarte, Paypal und mit etsyGutscheinen.

Und? Wie gefallen euch solche Tücher oder Shirts? Sowas hab ich hier wirklich noch nie gesehen. Also ich muss mir die Seite wirklich merken, denn ab und an mal was leisten kann man sich bei den Preisen ja wirklich.  

So, nun wünsch ich euch noch einen schönen Tag mit kühleren Temperaturen ;) 

Bis Bald
Eure Alex



Gemeinsam lesen #11

07 Juli 2015

Eine Aktion von Schlunzenbücher und Weltenwanderer
Hallo ihr lieben Wahnsinnsfreunde ;)

Diese Woche war für uns alle eine heisse Zeit, im wahrsten Sinn des Wortes. Hier in der Schweiz und auch bei euch war's über 30 Grad. Gestern, glaube ich, knackte ein Bundesland sogar die 40 Grad grenze!!! Gewitter sind bei uns Mangelwahre und wenn sie dann auftreten sind sie sehr lokal. Bis jetzt hatte unser Kanton und unser Stadtteil nichts abbekommen. Zwischenzeitlich soll es morgen, Donnerstag und Freitag etwas frischer werden, ganze 10 Grad kühler, was aber immer noch schön war, für den Sommer ist. Aber dann steigen die Temperaturen stehtig weiter bis sie nächste Woche wieder bei über 30 Grad ankommen. Bin ja mal gespannt wie das weiter geht.

Aber jetzt natürlich zu meinem wöchentlichen Post zum Thema ;) 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Wie man sehen kann lese ich grade "Tagebuch einer Verführung" von Zoë Heller


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Neulich beim Abendessen sprach Sheba davon, wie sie und der kleine Connolly sich zum ersten Mal geküsst hatten. 

 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Das Buch lag jetzt nicht so lange auf meinem "dringend lesen SuB" ich glaube der tut meinen Büchern gut, vor allem denen dich ich wieder neu entdecke bei der Aktion "SuB am Samstag". Aber sonst kann ich noch nichts, denn ich beginne das Buch erst heute, auf dem Weg an den See :D Ich bin aber neugierig denn die Meinungen sind ja nicht grade die besten *gg* Aber ich bin jetzt doch neugierig was die Autorin mit dieser Story macht und ob es mehr ist als manch andere darin sehen, kommt ja bei mir des öfteren vor *gg* das ich ganz anders über ein Buch denke oder zumindest etwas anders. 

4. Gibt es Bücher, auf die du theoretisch neugierig bist, die du aber aus einem Grundsatz heraus nicht liest, weil sie z.B. von einem Autor geschrieben sind, den du nicht magst oder weil sie in einem Verlag erschienen sind von dem du nicht überzeugt bist?

Da brauch ich gar nicht lange überlgen... NEIN! Klar gibt es Bücher die ich nicht lesen, eben dann wenn ich den Autoren kenne, da schon ein Buch 1, 2 Bücher gelesen haben die mir absolut nicht gefallen haben.  Dann ist ja klar, lese ich keines mehr. Ich lese Bücher nur dann nicht wenn sie mich absolut nicht interessieren. Dann ist es auch egal wenn sie von meinen Lieblingsverlagen kommen.